Meine Philosophie 

Es gibt unzählige nützliche und herausragende Ratgeber, Anleitungen, Konzepte, Fachbücher, Kurse, Online-Trainings etc., welche uns auf dem Weg der Weiterentwicklung unterstützen können. Ich habe viele Bücher gelesen, Ansätze ausprobiert, Coachings besucht und bin dadurch gewachsen. Anhand meiner persönlichen Erfahrung bin ich zur Erkenntnis gelangt, dass solche Hilfestellungen nur effektiv sind, wenn sie am richtigen Ort eingesetzt werden. Und genau hier möchte ich Dich unterstützen – beim Erkennen von destruktiven Ursachen und Mustern, damit Dein innerer Coach gezielt dort ansetzen und Dich wieder in Schwung bringen kann. 


Warum fällt es uns so schwer, die Ursachen für unser Verhalten selber zu erkennen? 

Wir Menschen sind mit einer subjektiven Wahrnehmung ausgestattet und nehmen die Realität durch einen Wahrnehmungsfilter wahr. Dieser Filter ist dynamisch und wird durch externe Einflüsse sowie Prägungen und die daraus resultierenden Erfahrungen, Erkenntnisse (Glaubenssätze) gebildet. Anders ausgedrückt besitzt jeder Mensch seine eigene Realität. Wir sind unserem Subjektivfilter ausgeliefert. Oftmals nehmen wir ihn nämlich gar nicht wahr (es ist einfach so, wie es ist). Somit erleben wir unser Leben durch unseren Filter, welcher kontinuierlich die „objektive“ Realität verzerrt. Wir kreieren uns unsere eigene Wahrheit.


Aus diesem Grund ist es möglich - auch über lange Zeit und ohne Bewusstsein - in der eigenen Wahrnehmungsrealität "eingesperrt" zu sein und einen Entwicklungsstillstand zu erfahren. Dies kann von Unmut bis schlimmstenfalls einer Depression führen. Zumal aber Gefühle und Gedanken erkannt und reflektiert werden können, sind wir ihnen nicht schutzlos ausgeliefert. Mein Lösungsansatz besteht darin, sich diesen Gedanken, Gefühlen und den dahinterliegenden Bedürfnissen bewusst zu werden und die entsprechenden Anpassungen abzuleiten. Mit diesem Bewusstsein kann der innere Coach gestärkt werden. 


Angesichts meiner Hochsensibilität bin ich in der Lage, empathisch auf Menschen einzugehen und hinter die „Maske“ zu sehen. Meine Leidenschaft, die wahren Gründe für Verhalten verstehen zu wollen, kombiniert mit einem gesunden Pragmatismus, erachte ich als wertvolle Gabe, um Menschen in ihrer Entwicklung zu begleiten.